Du hast eine Error Fare gebucht und weißt nicht wie es weitergeht? Dann hier lang.

  1. Wenn du eine Error Fare gebucht hast – Gratuliere!
  2. Nicht nervös werden. Bitte rufe nicht die Fluglinie oder die Buchungsseite an und frage wo deine Bestätigung bleibt – das kann bei Error Fares bis zu 48h dauern.
  3. Wenn du dich beispielsweise bei den Airlines meldest, dann kommen sie schneller drauf und nehmen die Tickets raus – wir wollen aber, dass so viele wie möglich von euch günstig verreisen können.
  4. Mache keine weiteren Buchungen für Hotels, Mietautos etc. – warte damit solange bis du deine E-Tickets/Buchungsbestätigung erhalten hast.
  5. Es gibt leider immer eine kleine Chance, dass Fluglinien Error Fares stornieren wollen – aber in 9/10 Fällen bekommst du eine Buchungsbestätigung und dann darfst du dein Ticket behalten.


Was ist der Unterschied zwischen einer Flugsuchmaschine und OTAs? 

  • Eine Flugsuchmaschine ist eine Website, auf der du Flüge suchen kannst (z.B. Momondo, Checkfelix, Google Flights), aber zum Buchen wirst du auf eine andere Seite weitergeleitet. Diese anderen Seiten sind OTAs (Online Travel Agencies). Mit OTAs kannst du Flüge/Hotels/Mietwagen und mehr Buchen. 

Sind alle OTAs (Online Travel Agencies) sicher?

  • Bekannte OTAs sind z.B. Expedia, Orbitz, Opodo. Kleinere OTAs sind in der Regel unbekannter – wie z.B. GoToGate.atAirngo.atFlugladen.atebookers.atcheaptickets.deseat24.deedreams.detravelgenio.at 
  • Kleine OTAs erwecken nicht dasselbe Vertrauen wie die großen Player am Reisemarkt – eh klar. Wenn ihr auf den jeweiligen OTA Link klickt kommt ihr auf die zugehörige Trustpilot Seite. Mit Trustpilot kann man sich ein Bild der Vertrauenswürdigkeit machen. 

Wieso sollte ich mit einem kleinen OTAs buchen, wenn es negative Reviews gibt? 

  • Viele von den OTAs bieten Flüge zu günstigeren Preisen an als Fluglinien oder größere OTAs. Das funktioniert, weil sie z.B. den Customer Support outsourcen oder hohe Gebühren haben, wenn du umbuchst oder stornierst.  
  • Nur weil es negative Reviews gibt, bedeutet es nicht gleich, dass ein OTA ein Scam ist. Jemand der eine positive Erfahrung gemacht hat, wird statistisch gesehen eher selten eine Bewertung hinterlassen. Es bleibt schwierig zu sagen, ob man mit einem kleinen OTA buchen sollte oder nicht – aber wenn man ein wenig Nervenkitzel verträgt kann man günstig um die Welt fliegen.  

Was sind Error Fares? 

  • Wenn wir verreisen fressen die Flugpreise oft 2/3 von unserem Budget. Es gibt jedoch ein Zauberwort, dass uns mehr Reisen ermöglicht und uns Herzchen in die Augen zaubert – Error Fare.  
  • Ein Fehler in den Kosten. Die Flugbranche ist einer der ausgelasteten Sektoren in der jede Minute tausende Tickets gebucht, bezahlt, storniert, umgebucht und in diverse Buchungssysteme eingetragen werden. Da spielen so viele Faktoren, Computersysteme und Personen mit, dass man nie genau sagen kann, wie es zu einer Error Fare kommt.   
    Ein häufiger Fehler, der uns schon für sehr wenig Geld um die Welt fliegen hat lassen, ist der vergessene Treibstoffzuschlag.  

Was muss ich bei der Buchung beachten?

  • Wenn man mithilfe von Geheimflug.at eine Error Fare findet und dann bucht, darf man niemals die Airlines selbst kontaktieren. Denn die Airlines würde den Fehler sofort beheben. Wir wollen aber, dass so viele von euch wie möglich die Möglichkeit haben in den Genuss einer Error Fare zu kommen.  
  • Schritt 1 nach der Buchung ist abwarten. Egal mit welchem OTA du gebucht hast, du musst warten bis du dein E-Ticket zugesendet bekommst. Das kann in manchen Fällen auch länger als 24h dauern. Nicht nervös werden. 
    Stell es dir so vor: Ein OTA ist ein Mittelmann, der mit dir die Buchung abschließt, dann dreht sich die OTA um und bucht das Ticket bei der Airline, sobald der Prozess abgeschlossen ist, erhältst du deine Buchungsbestätigung. Falls die Airline ein Ticket zu einem seeeehr günstigen Preis nicht hergeben will, dann wird dir die OTA sagen, dass das Ticket nicht mehr verfügbar war zu dem Preis und du bekommst das Geld wieder. No worries.